Idea Engineering

Diese Webseite enthält spezifische Informationen für das Sommersemester 2021.

Link zu den allgemeinen Informationen zu diesem Modul.

News

Die Informationen zum Kurs wurden aktualisiert (14.4.2021).

Allgemeiner Hinweis

Das Modul Idea Engineering basiert auf einem Projekt, das die Studenten im Team durchführen. Es gibt zwar auch Vorlesungen und Übungen, aber der Schwerpunkt des Moduls und die Benotung beruhen auf der Qualität der Teamarbeit. Aus diesem Grund sollten die Teilnehmer eine hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit mitbringen; Wir empfehlen Studenten, die ein traditionelles Modul suchen, das im Alleinstudium durchgeführt und mit einer Prüfung abgeschlossen wird, Idea Engineering nicht zu belegen.

Einschreibung

Die Anmeldung über e-Learning wurde geschlossen aufgrund hoher Anmeldezahlen.

Studenten können sich ab dem 3.3.2021 über das e-Learning-Portal für die Lehrveranstaltung einschreiben. Die Pätze für diesen Kurs sind beschränkt, daher benötigt man für eine verbindliche Anmeldung zum Kurs:

  1. Wichtig: Bitte prüft bevor ihr euch zu diesem Modul anmeldet, ob Ihr es in Eurem Studiengang auf die gewünschte Weise anrechnen könnt. Diese Frage können wir nicht beantworten. Bitte wendet euch dazu an euer Prüfungsamt oder euren Studiengangsberater.
  2. Einschreibung zum Kurs über das e-Learning (Sie wird geschlossen sobald es wesentlich mehr Anmeldungen als verfügbare Plätze gibt, spätestens aber am 31.3.21.)
  3. Die Bestätigungen zur Teilnahme wurden am 24.3.2021 an die Angemeldeten versandt.
  4. Bis zum 1.4.21, 20 Uhr erfolgt von den Studierenden im e-Learning eine Anmeldung zu einem Team bestehdn aus fünf Mitgliedern. Nutzt das Forum, um fehlende Mitglieder zu finden.
  5. Bis zum 1.4.21, 20 Uhr Anmeldung zur individuellen Prüfung. Dazu im e-Learning das Formular runterladen, ausfüllen, unterschreiben und wieder hochladen.

Weitere Hinweise:

  • Es können insgesamt bis zu 25 Studierende betreut werden.
  • Sollte es mehr Einschreibungen als Plätze geben, entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen über die Vergabe der Plätze.
  • Jedes Team hat fünf Teilnehmer.

Wissenswertes zum Ablauf

  • Die Prüfungsleistung erfolgt in Form einer Hausarbeit. Die Hausarbeit umfasst ein Briefinggespräch, das Protokoll dazu, die Durchführung einer Ideenfabrik sowie das Verfassen eines passenden Abschlussberichts.
  • Die Hausarbeit wird von Teams mit fünf Teilnehmern erarbeitet.
  • Es gibt insgesamt drei Abgaben: 1. Termin für das Briefinggespräch, 2. Protokoll des Briefinggesprächs und 3. den Abschlussbericht.
  • Jedes Teammitglied übernimmt die Verantwortung für einen Abschnitt im Abschlussbericht.
  • Am 31.07.2021 bis 20 Uhr ist der Abschlussbericht einzureichen. 
  • Alle Abgaben sind über das E-Learning-System einzureichen.

Die Liste der Ideenfindungsaufträge

Jedes Team wählt einen Ideenfindungsauftrag aus der nachfolgenden Liste aus. Dieser ist die Grundlage für das Briefinggespräch, die Durchführung der Ideenfabrik und den Abschlussbericht. 

  1. 3D-Drucken im Alltag
    • Hintergrund: Ein Startup will das 3D-Drucken zu einer Selbstverständlichkeit machen. Die Gründer planen, in einem Online-Shop Druckerdateien zu verkaufen, die die Kunden zu Hause, bei der Arbeit oder unterwegs mit einem 3D-Drucker drucken können. („Schatz, druckst du mir bitte schnell noch eine Salatschüssel für die Party heute Abend?“)
    • Aufgabenstellung: Welche Druckvorlagen sollten wir im Shop zuerst testen?
    • Beispielidee: Küchenartikel wie Salatlöffel oder Eiswürfelformen 
  2. Ideenproduktionsaufgabe 2: Aktionen für Glückspiraten e.V.
    • Hintergrund: Die Mitglieder des neu gegründeten Vereins Glückspiraten e.V. wollen mit Guerilla-Aktivitäten das Leben ihrer Mitbürger verschönern. Ihre Aktionen die immer im Verborgenen durchgeführt werden sollen beispielsweise dazu dienen, gute Gefühle zu erzeugen, das Stadtbild zu verschönern oder Nachbarn näher zusammenbringen.
    • Aufgabenstellung: Was wären wirkungsvolle Aktionen für die Glückspiraten?
    • Beispielidee: Blumensaat-„Bomben” auf verwahrloste Grundstücke in der Stadt werfen.
  3. Ideenproduktionsaufgabe 3: Online-Shop für Lego-kompatible Produkte
    • Hintergrund: Ein Startup will innovative Produkte herstellen und vertreiben, die mit Lego kompatibel sind. Es sind im Prinzip beliebige Produkte zulässig; die einzige Einschränkung ist, dass sie mit den Lego-Bausteinen zusammengesteckt werden können.
    • Aufgabenstellung: Welche Lego-kompatiblen Produkte sollte das Startup zuerst am Markt anbieten?
    • Beispielidee: Eine Lego-„Pinnwand” mit Spezialbausteinen, die Papier und kleine Objekte greifen können.
  4. Ideenproduktionsaufgabe 4: TV-Sender sucht Ideen für ein neues Sendeformat
    • Hintergrund: Ein TV-Privatsender sucht ein neues Format für eine Sendung. Er sucht etwas Innovatives, das zum Renner werden kann. Damit kann er hohe Einschaltquoten erzielen und viel Geld mit dem Verkauf von Werbezeiten verdienen.
    • Aufgabenstellung: Mit welchem neuen Sendeformat können wir ein Millionenpublikum begeistern?
    • Beispielidee: Jede Woche erhält ein normaler Bürger einen Crashkurs auf einem fremden Gebiet wie Bundestagsdiener, Laufstegmodel oder Kleinstadtpolitiker mit dem Ziel, dass er für echt halten wird.
  5. Ideenproduktionsaufgabe 5: Human API
    • Hintergrund: Ein Startup will eine Internetplattform zur Vermittlung von Dienstleistungen aufbauen. Es handelt sich ausschließlich um Dienstleistungen die über das Internet abgewickelt werden können.
    • Aufgabenstellung: Was sind attraktive Dienstleistungen für diese Plattform?
    • Beispielidee: Der Kunde hat in einer weitentfernten Stadt ein Auto gekauft und braucht jemand der es ihm nach Hause fährt.

Semesterablaufplan

Im Rahmen der Veranstaltung sind folgende Termine (VL:Vorlesung / Ü:Übung)  geplant:

Semester-

woche

Datum 

Vorlesung: Mediasite (asynchron)

Übung: Dienstags, 9-11 Uhr

01  06.04. VL-01a: Orga (Folien | Video)
 -
02 13.04.  VL-01b: Einführung (Folien | Video)  Ü-a: Ideenmuskel
03 20.04. VL-02: Briefing (Folien | Video), VL-01c: Aufträge (Folien | Video)  Ü-b: Perspektivwechsel I
04 27.04.

VL-03: Perspektivwechsel I (Folien | Video)

 
05 04.05. VL-04: Perspektivwechsel II (Folien | Video) Ü-c: Perspektivwechsel II
06 11.05. VL-05: Perspektivwechsel III (Folien | Video) Ü-d: Perspektivwechsel III
07 18.05. Freie Timeslots zur Durchführung der Briefinggespräche 
08 25.05. Freie Timeslots zur Durchführung der Briefinggespräche 
09 01.06. VL-06: Clustering und Ausbau (Folien | Video) -
10 08.06. VL-07: Bewertung und Selektion (Folien | Video) Ü-e: Bewertung und Selektion
11 15.06. VL-08: Vertiefung Ideenbewertung (Folien | Video)  
12 22.06. Freie Timeslots zur Durchführung der Prototypen
13 29.06. Freie Timeslots zur Durchführung der Prototypen
14 06.07. VL: Digitale Ideenfabrik (Video | Miro-Board) -

Prüfungsvorleistung

Es sind keine Prüfungsvorleistungen in diesem Semester notwendig.

Prüfungsleistungen

Im Rahmen der Lehrveranstaltung ist eine Hausarbeit als Prüfungsleistung zu erbringen. Hierbei arbeiten die Teilnehmer in Teams mit fünf Teilnehmern zusammen. Die Hausarbeit umfasst ein Briefinggespräch, das Protokoll dazu, die Durchführung einer Ideenfabrik sowie das Verfassen eines passenden Abschlussberichts (Credits: 5 CP). Alle Abgaben müssen über das e-Learning Portal der OVGU erfolgen. Abgaben, die uns nicht pünktlich erreichen, werden mit 0 Punkten bewertet.

Der Abgabetermin für den Abschlussbericht ist der 31.07.2021 um 20 Uhr. Der Abschlussbericht ist als PDF-Dokument einzureichen.

Die Punkte werden wie folgt verteilt:

Abschnitt Punkte Bonuspunkte
 1. Briefing  11 3
 2. Perspektivwechsel I  11 3
 3. Perspektivwechsel II  11 3
 4. Perspektivwechsel III  11 3
 5. Clustern, Ausbau, Bewertung und Selektion  11 3

 

 

Letzte Änderung: 14.04.2021 - Ansprechpartner: Webmaster